Geislingen verliert knapp

Geschrieben von Birgit

Am 8. und vorletzten Spieltag der Bezirksliga Neckar/Fils verlor der Schachclub Geislingen mit 3,5 zu 4,5 knapp gegen die Mittelfeldmannschaft Wernau und verpasste damit den vorzeitigen Klassenerhalt.

Das Spiel begann denkbar schlecht. Bereits nach einer Viertelstunde musste Holger Ströhle nach Turmverlust in der Eröffnung aufgeben. Durch Adolf Köders Sieg nach taktischer Kombination mit Mattangriff und Turmgewinn glichen die Geislinger wieder aus. Nach einer Ungenauigkeit im Mittelspiel verlor Erich Neuwirth. Danach verpasste Wernau es, den Sack vorzeitig zuzumachen. Birgit Fleischer rettete in aussichtsloser Stellung nach einem groben Fehler ihres Gegners einen halben Punkt und Siegfried Bayer brachte die Geislinger durch seinen Sieg in einem Läufer gegen Springer Endspiel wieder auf Kurs. Leider übersah Uwe Kohn in extremer Zeitnot ein Matt und verlor. An Brett 1 und 2 kämpften Kathrin und Sebastian Schiffmann bis zum Schluss. Beide lehnten die Remisgebote ihrer Gegner ab und gingen volles Risiko. Leider war an beiden Bretter letztlich doch nur jeweils ein halber Punkt zu holen, sodass der Schachclub knapp mit 3,5 zu 4,5 verlor.

Damit muss Geislingen am letzten Spieltag noch zittern. Da auch die anderen abstiegsgefährdeten Mannschaften alle verloren und am letzten Spieltag mit schweren Gegnern zu kämpfen haben, ist die Ausgangslage dennoch positiv. Unter Umständen reicht dem Schachclub Geislingen sogar eine knappe Niederlage zum Klassenerhalt.

Geislingen gegen Tabellenführer chancenlos

Geschrieben von Birgit

Der 7. Spieltag der Bezirksliga Neckar/Fils brachte dem Schachclub Geislingen eine 1,5:6,5 Niederlage gegen den RSK Esslingen.

Der ungleiche Kampf begann mit einem Unentschieden von Uwe Kohn im Mittelspiel. Kurz darauf konnte Adolf Köder durch ein Doppelläuferendspiel mit gleich vielen Bauern einen weiteren halben Punkt für Geislingen verbuchen. Doch danach folgten vier Niederlagen in Folge: Erich Neuwirth unterlag nach einem starken Königsangriff seines Gegners, Holger Ströhle übersah einen Doppelangriff mit Mattdrohung, Birgit Fleischer konnte trotz Materialvorsprung einen Bauerndurchbruch ihres Gegners nicht verhindern und Siegfried Bayers Opfer zahlte sich nicht aus, sodass er mit Materialrückstand aufgeben musste. Einen weiteren halben Punkt holte Kathrin Schiffmann, die sich aus passiver Stellung in ein ausgeglichenes Endspiel manövrierte. Am längsten durfte Michael Thaut auf einen Sieg hoffen. Doch er zog in vielversprechender Stellung in Zeitnot den Kürzeren und verlor ebenfalls.

Überraschungserfolg zum Auftakt

Geschrieben von Birgit

Am ersten Spieltag der neuen Schachsaison erreichte der Schachclub Geislingen in der Bezirksliga B gegen die stark favorisierten Schachfreunde aus Nabern ein Remis.

Weiterlesen: Überraschungserfolg zum Auftakt

Copyright 2011 1. Mannschaft.
Joomla templates 1.7 by Hostgator