Schüler als Schachlehrlinge

Geschrieben von Birgit

Wie schon im Vorjahr war das dreitägige Schülerferienprogramm des Schachclubs mit 16 Teilnehmern restlos ausgebucht. In diesem Jahr hatte sich Jugendtrainerin Kathrin Schiffmann etwas ganz besonderes überlegt: An verschiedenen Stationen konnten die in Teilnehmer je nach ihren Vorkenntnissen in Kleingruppen spezielle Fähigkeiten erlernen und trainieren. Ob doppelter Angriff, vorteilhafter Abtausch, en passant oder Matt setzen - die Schüler durften sich selbst aussuchen, welche Stationen sie besuchen wollten. Zuerst bekamen sie die theoretischen Grundlagen vermittelt und durften diese dann direkt selbst am Schachbrett anwenden und ausprobieren.

Am dritten Tag maßen sich die Schüler in einem Schnellschachturnier gegeneinander. Den ersten Platz belegte Tobias Sapper, dicht gefolgt von Aaron Voxbrunner und Victoria Müllner. Wie viel regelmäßiges Training bewirken kann, belegte eindrucksvoll die Schachjugend. Tim Wecker, der seit dem letzten Schülerferienprogramm dabei ist, spielte außer Konkurrenz mit und gewann alle Spiele. Auch Fabian Heermann musste sich nur seinem Vereinskollegen geschlagen geben.