Kreismeisterschaft: 2 Titel gehen nach Geislingen

Geschrieben von Birgit

Fabian Heermann und Kathleena Weibel heißen die beiden frischgebackenen Schachjugendkreismeister. Bei dem Turnier am vergangenen Samstag in Göppingen, das als 15-Minuten-Schnellschach ausgetragen wurde, setzte sich Fabian Heermann denkbar knapp gegen seinen Vereinskollegen Finn Dolze durch, der nach 7 Runden exakt punkt- und feinwertungsgleich war. Der Kreismeistertitel der U16 musste daher vereinsintern ausgeblitzt werden, wobei Fabian Heermann das glücklichere Ende hatte.

Den Titel der besten weiblichen Teilnehmerin in der U14 holte sich Kathleena Weibel, die aufgrund mangelnder Kontrahenden bei ihren männlichen Kollegen mitspielte. Auch hier war der Schachclub Geislingen auf dem Treppchen vertreten. Zwar war gegen den starken Marc Ruff vom SC Kirchheim kein Kraut gewachsen, doch Kevin und Kim Aigner ließen die Göppinger Konkurrenz hinter sich und belegten Platz 2 und 3.

Geislinger punkten beim Göppinger Jugendopen

Geschrieben von Birgit

Dass die Geislinger Jugend im Schachkreis Filstal inzwischen eine große Rolle spiel, bewies sie am Sonntag beim Göppinger Jugendopen, wo sie zu fünft an den Start ging. In der U14 besiegte Kathleena Weibel drei männliche Gegner und erreichte den 6. Tabellenplatz. Auch die beiden Debütanten Kevin und Kim Aigner schafften mit 2 bzw. 1 Punkt und Rang 10 und 11 ein respektables Ergebnis. Fabian Heermann und Tim Wecker sahen sich in der U16 starker Konkurrenz mit teils hohen DWZ-Zahlen gegenüber. Doch sie kämpften sich durch und belegten den 8. bzw. 10. Platz.

Tim Wecker wie der Blitz

Geschrieben von Birgit

Tim Wecker vom Schachclub Geislingen ist Kreisblitzmeister der Altersklasse U16. Bei einer Bedenkzeit von nur 5 Minuten pro Partie zog er schnell und gut, heimste 5 Punkte ein und ließ die Konkurrenz aus Göppingen hinter sich. Auch Finn Dolze schaffte es mit 2 Punkten und Platz 3 aufs Treppchen. In der U14 erreichte Kathleena Weibel ebenfalls 2 Punkte, doch die reichten nur für Platz 4.

Fotos von der Siegerehrung:

        

WJEM: Kathleena Weibel behauptet sich

Geschrieben von Birgit

Bei den Württembergischen Schachmeisterschaften erreichte Bezirksmeisterin Kathleena Weibel einen beachtlichen 8. Platz in der Altersklasse U14 weiblich. In das Turnier, das über die Osterferien am Feldberg stattfand, startete sie  als krasse Außenseiterin ohne Wertungszahl vom 14. Setzlistenplatz. Doch dass sie mit der Konkurrenz mithalten konnte, bewies sie gleich in der ersten Runde, als sie die am Ende Viertplatzierte in 8 Zügen Matt setzte. Insgesamt holte sie aus 7 Runden hervorragende 3,5 Punkte und wurde mit einer Medaille und einem Buchpreis belohnt. Kathleena Weibel war erst im vorletzten Jahr durch das Schülerferienprogramm zum Schachclub gekommen.

Kathleena Weibel ist Schach-Bezirksmeisterin

Geschrieben von Birgit

Der Titel Meisterin des Schachbezirks Neckar-Fils in der weiblichen Jugend der unter 14-jährigen geht nach Geislingen. Nach fünf Runden hatte Kathleena Weibel die Nase vorn und verwies ihre Konkurrentinnen auf die Plätze. Jetzt darf sie sich nicht nur über den Titel und einen Pokal freuen, sondern zudem den Schachclub Geislingen bei den württembergischen Meisterschaften vertreten.

Auch ihre männlichen Vereinskollegen spielten ein erfolgreiches Turnier. In der Gruppe der unter 16-jährigen erreichte Finn Dolze einen hervorragenden 7. Platz. Tim Wecker hatte etwas Pech in der Auslosung und wurde 18.

Ebenfalls auf Bezirksebene aktiv waren die Erwachsenen. Bei den Mannschaftsmeisterschaften im Blitzschach erreichte der Schachclub vertreten durch Kathrin Schiffmann, Holger Ströhle, Birgit Fleischer und Uwe Kohn einen guten 8. Platz.

Copyright 2011 Jugendberichte.
Joomla templates 1.7 by Hostgator